1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Vielfalt leben - Zukunft sichern

Strategie der Sächsischen Staatsregierung für den ländlichen Raum

Vielfalt leben - Zukunft sichern

Herausgeber
Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Artikeldetails
Ausgabe: 1. Auflage
Redaktionsschluss: 21.06.2018
Seitenanzahl: 12 Seiten
Publikationsart: Faltblatt
Format: DIN-lang
Sprache: deutsch
Preis
0,00 €
Stück

Beschreibung

DERNDLICHE RAUM im Freistaat Sachsen ist die Heimat für knapp die Hälfte seiner Bürger. Mit 83 Prozent Flächenanteil bestimmt er maßgeblich das Bild des Freistaates. Vier von fünf Gemeinden liegen im ländlichen Raum. Mit 117 Einwohnern pro km² ist er dichter besiedelt als andere Bundesländer in Ostdeutschland oder als Bayern. Er verfügt über eine insgesamt dichtere Infrastruktur. Ländlicher Raum bedeutet in Sachsen Vielfalt.

Der ländliche Raum ist ein wichtiges Kraftreservoir, aus dem sich die dynamische Entwicklung unseres Landes speist. Ein großer Teil unserer Lebensmittel und des Holzes stammen aus den Händen der sächsischen Land-, Forst- oder Fischwirte. Sie gehören damit, neben den unzähligen leistungsfähigen Unternehmern anderer Branchen, zu den unverzichtbaren Akteuren vor Ort. Der Freistaat wird sich dafür einsetzen, dass die Landwirtschaft auch nach dem Jahr 2020 die notwendige finanzielle Unterstützung erhält und betriebsgrößenabhängige Benachteiligungen vermieden werden.

Die Strategie ist weder der Anfang noch das Ende des Diskussionsprozesses. Es ist ein offener und lebendiger Prozess. Die Bürger und alle Akteure im ländlichen Raum sind aufgerufen, ein Teil dieser Strategie zu werden und sich mit Ideen, Innovationen und Initiativen einzubringen. Hierzu startet am 22. August 2018 auch der simul+ Wettbewerb des Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft „Ideen für den ländlichen Raum“. Insgesamt stehen zehn Mio. Euro für die Jahre 2019 und 2020 für die Auslobung und Umsetzung des Wettbewerbes zur Verfügung. Weitere 15 Mio. Euro stehen bis zum Jahr 2020 jährlich für die Initiative „Vitale Dorfkerne und Ortszentren im ländlichen Raum“ bereit. Diese unterstützt im Jahr 2019 auch Betriebsübernahmen für Kleinstunternehmen.