1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Flächenhafte Bestimmung von Hochwasserspenden

Schriftenreihe, Heft 3/2012

Flächenhafte Bestimmung von Hochwasserspenden

Herausgeber
Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Artikeldetails
Ausgabe: 1. Auflage
Redaktionsschluss: 01.12.2011
Seitenanzahl: 132 Seiten
Publikationsart: Schriftenreihe
Format: A4
Sprache: deutsch
Autoren
Walther, J., Fischer, B., Horn, S., Merz, R., Illarenas Salina, J. L., Laaha, G.

Dieser Artikel ist nur elektronisch als PDF verfügbar. Es sind keine Druckexemplare vorhanden.

Beschreibung

Der Projektabschlussbericht befasst sich mit der Bestimmung von Hochwasserscheitelabflüssen mit zugeordneter Jährlichkeit HQT an unbeobachteten Gewässerquerschnitten in Sachsen.
Grundlage sind beobachtete Hochwasserscheitel an 113 Pegeln und hydrologische Überlegungen zur räumlichen Variabilität von Hochwassern. Zur Anwendung kommen Index-Flood-Verfahren, Top-Kriging und Georegression. Die Bewertung der Ergebnisse erfolgt mit einem Jack-Knife-Vergleich für die durch Pegel beobachteten Einzugsgebiete.
Zur Bestimmung von Hochwasserspenden wird für Sachsen eine Kombination aller drei Verfahren empfohlen. Die Ergebnisse sollen Planern und Wasserbehörden für die Bemessung wasserbaulicher Anlagen zur Verfügung stehen.