1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Anbaueignung neuer Futterpflanzenmischungen

Schriftenreihe des LfULG, Heft11/2020

Anbaueignung neuer Futterpflanzenmischungen

Herausgeber
Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Artikeldetails
Ausgabe: 1. Auflage
Redaktionsschluss: 31.03.2020
Seitenanzahl: 89 Seiten
Publikationsart: Schriftenreihe
Format: A4
Sprache: deutsch
Barrierefrei: ja
Autoren
Steffen, Edwin, Fischer, Sandra

Dieser Artikel ist nur elektronisch als PDF verfügbar. Es sind keine Druckexemplare vorhanden.

Beschreibung

Futterchicorée und Esparsette als Mischungspartner von Grünlandmischungen zeichnen sich durch eine höhere Trockenstressverträglichkeit als bisher angebaute Futterpflanzen aus. Sie können in begrenztem Umfang zu einer Verbesserung der Futterbausituation in extremen Trockenphasen beitragen. Vor allem auf wärmeren, leichten Standorten mit großer Durchwurzelungstiefe lassen sie sich deutlich besser anbauen als auf flachgründigen, schweren Böden in kühlerer Lage. Dabei ist eine Nutzung mit geringer Schnittfrequenz bzw. Beweidung einer intensiven Bestandesführung vorzuziehen.

Marginalspalte

Warenkorb

Achtung
Der Broschürenservice ist ab sofort bis einschl. 25.11.2020 in Quarantäne gestellt worden. Es können somit keine Bestellungen bearbeitet/versandt werden.

© Sächsische Staatskanzlei