1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Gaserträge mykotoxinbelasteter Getreidearten

Schriftenreihe, Heft 27/2008

Schriftenreihe 2008 Heft 27 - Gaserträge mykotoxinbelasteter Getreidearten Bild

Herausgeber
Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Artikeldetails
Ausgabe: 1. Auflage
Redaktionsschluss: 31.10.2008
Seitenanzahl: 29 Seiten
Publikationsart: Schriftenreihe
Format: A4
Sprache: deutsch
Autoren
Wesolowski, S., Ohly, N., Ferchau, E., Mardaus, G., Walter, G., Jäkel, K., Mildner, U., Krieg, D., Klostermann, U.

Dieser Artikel ist nur elektronisch als PDF verfügbar. Es sind keine Druckexemplare vorhanden.

Beschreibung

Fusarienbelastung im Getreide hat keine negativen Auswirkungen auf die Erzeugung von Biogas.
In Versuchen des LfULG wurde geprüft, ob Mykotoxine im Getreide die Gaserträge reduzieren bzw. beeinflussen und ob die Mykotoxine während der Vergärung abgebaut werden. In einer Laborbiogasanlage in Freiberg wurden dazu Fermentationsversuche durchgeführt. Triticale und fusarienbefallene Triticale wurden im Biogasprozess geprüft. Eingesetzt wurde Triticale mit einer sehr hohen Belastung von 3.200 µg/kg des Hauptmykotoxins Deoxynivalenol (DON). Rindergülle diente als Basissubstrat und wurde im Verhältnis 50 : 50, bezogen auf die organische Trockensubstanz, mit der Triticale vergoren.