Hauptinhalt

Blitzaufkommen im Freistaat Sachsen

Schriftenreihe, Heft 12/2014

/

Blitzaufkommen im Freistaat Sachsen

Blitzaufkommen im Freistaat Sachsen
Herausgeber
Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Artikeldetails
Ausgabe: 1. Auflage
Redaktionsschluss: 30.11.2013
Seitenanzahl: 64 Seiten
Publikationsart: Schriftenreihe
Format: A4
Sprache: deutsch
Autoren
Schucknecht, Anne; Matschullat, Jörg

Dieser Artikel ist nur elektronisch als PDF verfügbar. Es sind keine Druckexemplare vorhanden.

Beschreibung

Sachsen gehört zu den gewitter- und blitzreichsten Regionen Deutschlands. Durchschnittlich werden hier etwa 3,5 Blitze pro km² und Jahr gemessen (in Thüringen etwa 1,5 Blitze).
Gewitter und Blitzaktivitäten bergen hohe Risiken für Umwelt und Gesellschaft. Bedeutend sind dabei die Stromstärke, die Anzahl der Blitze und Begleiterscheinungen wie Hagel, Windböen oder Starkregen.
Die Studie umfasste eine grundlegenden Analyse der Blitzaktivitäten in Sachsen. Die Beobachtungsdaten seit 1999 belegen Trends zur Zunahme der Blitzhäufigkeit pro Tag und den Einfluss westlicher, südwestlicher und südlicher Anströmungen auf die Blitzaktivität.
Für den Beobachtungszeitraum werden hohe jährliche Variabilitäten aufgezeigt. Offenkundige Zusammenhänge zwischen Blitzaktivität und Landnutzung bzw. Klimaparametern sind bisher nicht erkennbar. Für die Zukunft ist aber die Beeinflussung der Gewitterhäufigkeit durch die Erwärmung der Atmosphäre nicht auszuschließen.