1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Wanderkarte Talsperre Rauschenbach

Titelbild der Wanderkarte "talsperre Rauschenbach"

Herausgeber
Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Artikeldetails
Ausgabe: 1. Auflage
Redaktionsschluss: 22.03.2016
Seitenanzahl: 2 Seiten
Format: A3
Sprache: deutsch

Dieser Artikel ist nur elektronisch als PDF verfügbar. Es sind keine Druckexemplare vorhanden.

Beschreibung

Wanderer und Läufer, Tourenradfahrer und Mountainbiker sind sich einig – zu den besonders schönen Erlebnissen im Osterzgebirge gehört die Überquerung der Sperrmauer der Trinkwassertalsperre Rauschenbach. Zwischen 1960 und 1968 in Neuhausen im Erzgebirge gebaut, liegt sie unmittelbar an der Grenze zur Tschechischen Republik. Ein kleiner Teil des Stausees und fast das gesamte Einzugsgebiet befinden sich in unserem Nachbarland. Dort wurde bei Český Jiřetín zeitgleich die Talsperre Fláje gebaut.