1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Innovationsverhalten der sächsischen Wirtschaft

Datenreport zur Befragungswelle 2018

Cover

Herausgeber
Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Artikeldetails
Ausgabe: 1. Auflage
Redaktionsschluss: 31.03.2019
Seitenanzahl: 52 Seiten
Publikationsart: Broschüre
Format: unbekannt
Sprache: deutsch

Dieser Artikel ist nur elektronisch als PDF verfügbar. Es sind keine Druckexemplare vorhanden.

Beschreibung

Im Auftrag des sächsischen Wirtschaftsministeriums hat das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung eine repräsentative Befragung zum Innovationsverhalten der sächsischen Wirtschaft durchgeführt. Auf Basis des sogenannten Mannheimer Innovationspanels wurden Unternehmen mit Sitz im Freistaat Sachsen und mindestens fünf Beschäftigten befragt, deren wirtschaftlicher Aktivitätsschwerpunkt in der Industrie oder den überwiegend unternehmensorientierten Dienstleistungen lag. Die Stichprobe wurde erstmals im Jahr 2016 gezogen und für die Erhebung 2017 aufgefrischt. Die Stichprobe der Erhebung 2018 beruht auf der Vorjahresstichprobe, wobei zwischenzeitlich geschlossene Unternehmen nicht berücksichtigt sind. Die Bruttoerhebung umfasste 5.535 Unternehmen, das sind 38 % der Unternehmen in der Zielgrundgesamtheit. 2.358 Unternehmen der Stichprobe stammten aus der Haupterhebung der Deutschen Innovationserhebung, 3.177 aus der Zusatzstichprobe für die Innovationserhebung Sachsen 2018.

Die Ergebnisse der jährlichen Befragung zum Innovationsverhalten der sächsischen Wirtschaft zeigen, dass die sächsische Wirtschaft gut da steht und Werte erreicht, die meist dem bundesdeutschen Durchschnitt entsprechen.