1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Feuersalamander - Heft und Postkarte

Biologische Vielfalt in Sachsen

Feuersalamander

  • Feuersalamander
Herausgeber
Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Artikeldetails
Ausgabe: 1. Auflage
Redaktionsschluss: 29.08.2014
Seitenanzahl: 24 Seiten
Publikationsart: Broschüre
Format: Sonderformat
Sprache: deutsch
Preis
0,00 €
Stück

Beschreibung

Der Feuersalamander (Salamandra salamandra) ist eine von 18 in Sachsen vorkommenden Amphibienarten. Dieser Schwanzlurch kann etwa 20 cm lang werden und ist mit seiner gelben Flecken- oder Streifenzeichnung auf schwarzem Grund unverwechselbar. Diese signalisiert seinen Feinden, dass er nicht genießbar ist, denn auf seiner Haut befinden sich Drüsen, aus denen er das Gift Samandarin absondert. Deshalb haben erwachsene Feuersalamander auch kaum Feinde. In Gefangenschaft können die Tiere über 50 Jahre alt werden. Jeder Salamander besitzt ein individuelles Fleckenmuster und so kann man die Lurche in freier Wildbahn über lange Zeit beobachten. Bereits bei den mit Büschelkiemen ausgestatteten Larven kann man an jedem Beinansatz einen gelben Fleck erkennen, was sie von den sehr ähnlichen Molchlarven unterscheidet.

Zur besseren Abschätzung des Gesamtvorkommens sowie von Rückgangs- bzw. Verlustursachen werden zurzeit alle potenziellen Lebensräume sowie frühere Fundorte auf das aktuelle Vorkommen der Art überprüft (siehe Karte auf S. 15). Hierfür brauchen wir Ihre Mithilfe. Wenn Sie Feuersalamander oder deren Larven entdeckt haben, dann schreiben Sie uns Ihre Beobachtung mit Anzahl, Ort, Datum sowie Fundumstände bzw. Verhalten, wenn möglich mit Foto, per Post oder E-Mail an:
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Ref. 62 Artenschutz
Stichwort „Feuersalamander“
Pillnitzer Platz 3
01326 Dresden
oder per E-Mail an:
artenerfassung.lfulg@smul.sachsen.de