1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Wirtschaftlichkeitsbericht Mutterkühe 2002/03

Wirtschaftlichkeitsbericht Mutterkühe 2002/03 Bild

Herausgeber
Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Artikeldetails
Ausgabe: 1. Auflage
Redaktionsschluss: 01.12.2004
Seitenanzahl: 33 Seiten
Publikationsart: Broschüre
Format: A4
Sprache: deutsch
Autoren
Diener, Katrin; Sacher, Martin

Dieser Artikel ist nur elektronisch als PDF verfügbar. Es sind keine Druckexemplare vorhanden.

Beschreibung

Mit mehr als 35.000 Mutterkühen hat sich die Mutterkuhhaltung als wichtiger Betriebszweig der sächsischen Landwirtschaft etabliert. Die Mutterkuhhaltung ist somit ein Zweig, der in den vergangenen 15 Jahren einen enormen Aufschwung erlebt hat. Diese Tatsache ist daran abzulesen, dass sich der sächsische Mutterkuhbestand in dem genannten Zeitraum verzehnfacht hat.
Damit hat sich die Mutterkuhhaltung als Einkommenszweig aber auch als wichtiger Teil der sächsischen Grünlandnutzung und -pflege entwickelt. Außerdem sind zahlreiche Arbeitsplätze in der Mutterkuhhaltung geschaffen worden.
Die Folge der gewachsenen Bedeutung der Mutterkuhhaltung ist eine gestiegene Nachfrage nach ökonomischen Ergebnissen bzw. nach ökonomischen Aussagen zur Mutterkuhhaltung. Die Nachfrage ist allerdings sehr differenziert, da die Spannweite der Bedeutung dieses Betriebsweiges von der reinen Hobbyhaltung bis zum Haupteinkommenszweig reicht.
Mit der vorliegenden Auswertung werden die seit fünf Jahren durchgeführten Betriebszweiganalysen der Sächsischen Landesanstalt für Landwirtschaft fortgesetzt. Es wurden die Abrechnungszeiträume Wirtschaftsjahr 2002/03 bzw. Kalenderjahr 2003 analysiert, deren Ergebnisse im vorliegenden Bericht zusammengefasst dargestellt werden.