1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Ausweisung von Radonvorsorgegebieten in Sachsen

Schriftenreihe des LfULG, Heft 17/2020

Ausweisung von Radonvorsorgegebieten in Sachsen

Herausgeber
Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Artikeldetails
Ausgabe: 1. Auflage
Redaktionsschluss: 19.11.2020
Seitenanzahl: 61 Seiten
Publikationsart: Schriftenreihe
Format: A4
Sprache: deutsch
Autoren
Dr. Thomas Heinrich, Mandy Alisch-Mark, Tobias Geib, Stefan Friedemann, Janett Pezenka

Dieser Artikel ist nur elektronisch als PDF verfügbar. Es sind keine Druckexemplare vorhanden.

Beschreibung

Das Strahlenschutzgesetz verpflichtet die Bundesländer Gebiete mit hohem Radonvorkommen als sogenannte Radonvorsorgegebiete festzulegen. Das sind Gebiete in denen erwartet wird, dass die über das Jahr gemittelte Radon-222-Aktivitätskonzentration in der Luft in einer beträchtlichen Anzahl von Gebäuden den Referenzwert von 300 Bq/m³ überschreitet. Die Ausweisung soll dabei auf Grundlage einer wissenschaftlich basierten Methode und unter Verwendung geeigneter Daten erfolgen.

Im vorliegenden Heft werden die wissenschaftlichen Hintergründe sowie die Datengrundlagen für die Festlegung der Radonvorsorgegebiete in Sachsen umfassend dargelegt und diskutiert.

Die Veröffentlichung richtet sich an alle Interessierten, die sich eingehend mit der dabei angewendeten Methodik auseinandersetzen möchten.