1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Influenzasentinel 2019/2020 in Sachsen

Influenzasentinel 2019/2020

Herausgeber
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Artikeldetails
Redaktionsschluss: 30.07.2020
Seitenanzahl: 16 Seiten
Publikationsart: Broschüre
Format: A4
Sprache: deutsch
Barrierefrei: ja
Autoren
Landesuntersuchungsanstalt Sachsen

Dieser Artikel ist nur elektronisch als PDF verfügbar. Es sind keine Druckexemplare vorhanden.

Beschreibung

Auf der Basis der Influenza-Überwachung durch das epidemiologische und mikrobiologische Sentinel kann in der vergangenen Saison von einer noch moderaten Influenzawelle gesprochen werden.
Im Freistaat Sachsen wurden von der 40. KW 2019 bis einschließlich der 17. KW 2020 insgesamt 20.641 Influenza-Erkrankungen (davon 59 Todesfälle) gemeldet.
Damit rangierte die Saison 2019/2020 bezüglich der gemeldeten Influenza-Fälle auf dem dritten Platz seit Einführung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) im Jahr 2001.
Die Influenzawelle begann in Sachsen ab der 3. Kalenderwoche 2020, erreichte ihren plateauartigen Gipfel zwischen der 5. und 11. Woche 2020 und endete abrupt nach der 12. Kalenderwoche 2020, was sicherlich vor allem durch die Maßnahmen zur Eindämmung und Verlangsamung der COVID-19-Pandemie begründet war.
Dominierender Virustyp war mit 94 % das Influenza A-Virus, wobei die Viren nahezu paritätisch dem Subtyp A(H1N1)pdm09 und dem Subtyp A(H3N2) angehörten.