1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Hochwasserschutz für Dresdens Altstadt

Hochwasserschutz für Dresdens Altstadt

Herausgeber
Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Artikeldetails
Ausgabe: 2. Auflage
Redaktionsschluss: 01.09.2016
Seitenanzahl: 8 Seiten
Publikationsart: Faltblatt
Format: DIN-lang
Sprache: deutsch

Dieser Artikel ist nur elektronisch als PDF verfügbar. Es sind keine Druckexemplare vorhanden.

Beschreibung

Die Landeshauptstadt Dresden ist durch die Elbe sowie verschiedene Flüsse und Bäche von Hochwasser bedroht. Wie gefährlich diese sein können, hat das Augusthochwasser 2002 gezeigt. Mit einer bis dahin noch nie dagewesenen Intensität haben die Fluten die Stadt getroffen. Der Elbepegel erreichte einen Rekord-Höchststand von 9,40 Metern an der Augustusbrücke. Die Schäden an Gebäuden, Infrastruktur und am Gewässer selbst beliefen sich auf über 100 Millionen Euro.